Author Archives: Mutter

So ein Regenwurm hat´s gut

Ich hatte gerade ein Bild von Rühmann gemalt, weil er für mich alles Negative verkörpert. Gut, das Lied ist noch älter, aber es ist für mich dieses Heilewelt-Nachkriegsdeutschland. Ich fand den Text typisch für die muffige 50er-Jahre-Grauenhaftigkeit. Und er passt so gut in die jetzige Zeit, weil Viele dieses neue Biedermeier in sich tragen. Das kommt immer mehr rüber, sei es in der Musik oder in der Kunst. (Max Müller im ›Neuen Braunschweiger‹ über das Stück ›Regenwurm‹ des Albums ›Mein kleiner Krieg‹)

›Mein kleiner Krieg‹ Tournee 2011

18.10. München–Ampere, 19.10. Wien–Fluc Wanne, 21.10. Schorndorf–Manufactur, 22.10. Weinheim–Café Central, 27.10. Leipzig–Werk 2, 28.10. Dresden–Groovestation, 30.10. Berlin–Festsaal Kreuzberg, 10.11. Hamburg–Hafenklang, 11.11. Hannover–Café Glocksee, 12.11. Bremen–Lagerhaus, 13.11. Bielefeld–Kamp, 16.11. Bochum–Bahnhof Langendreer, 17.11. Wiesbaden–Alter Schlachthof, 18.11. Köln–Gebäude 9, 19.11. Osnabrück–Glanz und Gloria

›Die neue Zeit‹ im Festsaal Kreuzberg am 30.10.2011.

Unabhängigkeit total!

Geld muss her – um die Fertigstellung der neuen Platte zu finanzieren. Die Band verfasst folgenden Aufruf:

Mit TRINKEN SINGEN SCHIESSEN, dem neuen Mutter-Album, liefern wir uns aus. Wir begeben uns in die Hände unserer FreundInnen, UnterstützerInnen und Fans. Sie werden das neuste Mutter-Album ermöglichen und – wie gewohnt – keinerlei Einfluss auf die Musik von Mutter haben. Das Ganze wird ausschließlich über das System einer privaten Schuldverschreibung finanziert. Und das funktioniert so:

1. Die Mutterschuldverschreibung ist eine Kaltnadelradierung von Max Müller, gedruckt auf feinem Büttenpapier. Von dieser Schuldverschreibung existieren insgesamt 99 Exemplare zu je 100€, die fortlaufend nummeriert, von Max Müller signiert und von allen Bandmitgliedern unterschrieben sind. Nach der Auflage werden die Druckplatten zerstört!
2. Die Kundin/der Kunde erwirbt ein rechtskräftiges Wertpapier. Dieses ist datiert und kann nach einem Jahr zurückgeben werden, wobei der Kaufpreis voll erstattet wird.
3. Es existieren 3 Motive à 33 Stück in den Farben braun, lila und grün. Die Radierungen werden nach Abfolge der fortlaufenden Nummerierung veräußert. Eine Auswahl ist leider nicht möglich. Aber: der parallel zur Nummerierungsfolge einherschreitende Farb-/Motivwechsel garantiert beim Erwerb von 3 Schuldscheinen den Erhalt aller 3 Motive/ Farben. Die Radierungen werden den GläubigerInnen zusammen mit einem Vertrag in einem festen, knickfreien Karton per Einschreiben zugesandt.
4. Alle BesitzerInnen der Schuldscheine werden namentlich auf der Rückseite des Albums TRINKEN SINGEN SCHIESSEN erwähnt. Wer nicht genannt werden möchte, kann selbstverständlich unerwähnt bleiben und dies im Bestellformular vermerken.
5. Die Nummer 100 zeigt ein Triptychon aller 3 Druckplatten und wird gesondert veräußert.
Das Album wird auf dem hauseigenen Label Die Eigene Gesellschaft erscheinen.

In der Druckwerkstatt Bethanien in Berlin-Kreuzberg entstehen insgesamt 100 Tiefdrucke. Die Zertifikate werden nummeriert und signiert.

Mutter_Schuldverschreibung_1 Mutter_Schuldverschreibung_3 Mutter_Schuldverschreibung_4 Mutter_Schuldverschreibung_5 Mutter_Schuldverschreibung_6 Mutter_Schuldverschreibung_7 Mutter_Schuldverschreibung_8

Max Müller im Interview

November 2009: Ein Gespräch bei Radio Corax, über Mutter und d.i.y., Schuldscheine und Plattenproduktion.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.